Skip navigation
May 12, 2013
amedes und Natera bieten gemeinsam nicht-invasiven Test für die Pränataldiagnostik in Deutschland an

Ab sofort wird die amedes Gruppe den Natera-Test für nicht-invasive Pränataldiagnostik in Deutschland vertreiben. amedes, bundesweit tätiger diagnostischer Dienstleister, teilte heute den Vertragsabschluss mit der US-amerikanischen Diagnostikfirma mit. Der Panorama TM – Test wird bereits in den USA und anderen europäischen Ländern angeboten.

Panorama™ ist ein Bluttest, der mit einem innovativen molekulargenetischen Verfahren eine Risikoabschätzung für Chromosomenstörungen des ungeborenen Kindes erlaubt. Dazu gehören die Trisomien 13, 18 und 21 sowie Störungen der Geschlechtschromosomen, wie das Turner-Syndrom. Im Falle eines Turner-Syndroms erlaubt die höhere Sicherheit der Diagnosestellung eine optimale Vorbereitung der Geburt und der nachgeburtlichen Versorgung des Kindes.

amedes und Natera sehen die nicht-invasive Pränataldiagnostik aus mütterlichem Blut als Ergänzung zur aktuell gängigen Nackentransparenz-Messung und der Messung biochemischer Marker (PAPP-A, freies βhCG). Aus diesen Untersuchungen lässt sich das Risiko von Aneuploidien für eine individuelle Schwangere einschätzen. Während die Detektionsrate bei alleinigem Ultraschall bei unter 70% liegt, steigt sie bei Verwendung der biochemischen Marker auf ca. 90%. In klinischen Studien lag die Detektionsrate mit dem Panorama Test für die Trisomien 13, 18 und 21 bei 99%, für die Monosomie-X bei 92%. Bislang gab es keinen Fall einer Trisomie, der nicht durch den Test erkannt worden war. Der Test wurde international validiert, u.a. vom Begründer des modernen Pränatalscreening, Dr. Kypros Nicolaides aus England.

Mit Anwendung des Tests werden unnötige Fruchtwasseruntersuchungen (Amniocentesen) oder Probenentnahmen des Mutterkuchens (Chorionzottenbiopsien) vermieden.

Der Panorama Test kann ab der 9. + 0 Schwangerschaftswoche eingesetzt werden.

Matthew Rabinowitz, Ph.D., Vorstandsvorsitzender der Firma Natera: „Unsere klinischen Studien haben zeigen können, dass der Panorama™-Test tatsächlich ein Test der nächsten Generation ist – mit einer validen Verlässlichkeit in allen getesteten Punkten. Gemeinsam mit amedes möchten wir unseren Test deshalb nun auch Frauenärztinnen und –ärzten in Deutschland zugänglich machen.“

Der Panorama™ Test analysiert zellfreie DNA aus mütterlichem Blut und ist der einzige Test, der verlässlich zwischen mütterlichem und fetalem Genotyp differenzieren kann. Dazu werden 19.500 sogenannte SNPs (single nucleotide polymorphisms ) analysiert. Hierbei handelt es sich um kleinere Fingerabdrücke der DNA. Eingesetzt wird der ebenfalls von Natera entwickelte NATUS-Algorithmus (next generation aneuploidy testing using SNPs). Für den Test ist eine Blutprobe der Mutter notwendig, für das ungeborene Kind besteht keinerlei Risiko.